Was ist ein Blackout-Vorhang?

Wo kann man Leinenvorhänge Blickdicht kaufen? Sogar das dichteste Leinen kann 100% blickdicht nicht sein, aber es gibt eine Lösung. Eine Blackout-Gardine aus Leinen ist keine Fantasie. Hier finden Sie Informationen dazu. 


Was ist ein Blackout-Vorhang?


Die Blackout-Vorhänge werden aus dem Blackout-Stoff genäht. „Blaсkout“ wird als „Verdunkelung“ übersetzt. Es geht um blickdichte Stoffe, die für Licht- und Sonnenschutz sorgen. Sie wirken gummiert und haben mehrere Schichten aus Acrylschaum, die bei der Herstellung aufgetragen werden. 


Der Blackout-Stoff wird nach dem Spezialverfahren gefertigt. Der konventionelle Verdunkelungsstoff verfügt über drei Schichten.


Die Außenschicht übt eine Deko-Funktion aus. Ihre Farben, Muster und Texturen kann man auswählen.

Die Mittelschicht besteht aus dem Geflecht von Fäden, das das Sonnenlicht blockiert.  

Die dritte Schicht ist eine helle Pulverbeschichtung. Sie reflektiert das Tageslicht und schützt gegen die durch das Fenster eindringenden Sonnenstrahlen.


Der hochwertige Blackout-Stoff hat schwarze Fäden im Schnitt. Das ist eine Schicht, von der die Dichtheit des Verdunkelungsstoffes abhängt. Man kann selber die Transparenz des Stoffes prüfen. Sehen Sie durch den Stoff auf Licht. Man kann eine Handylampe dazu einschalten und den Stoff darauf legen. Sie sehen kein Licht, sonst schützt der Verdunkelungsstoff gegen das Tageslicht nicht. 


Leinen Vorhang Blickdicht: mehrere Vorteile 


Guter Schutz gegen das Tageslicht;

Wärme- und Schalldämmung;

Pflegeleicht;

Formstabil;

UV-beständig;

Allergiker- und umweltfreundlich.


Vorhang Blackout und Dimout: wichtige Unterschiede


Wenn Sie einen Raum dunkler machen wollen, ist 100% Blackout keine einzige Lösung. Dafür ist auch Dimout geeignet. 

Dimout ist der Stoff, der bis zu 80% Sonnenlicht blockiert. Das Herstellungsverfahren ist einfacher, deshalb kostet dieser Stoff weniger als Blackout.

 

Der Dimout-Stoff macht das Licht gestreut. Der Blackout-Stoff macht den Raum ganz dunkel tags und nachts. Er schützt sogar gegen das Stern- und Laternenlicht. 


Im Unterschied von Blackout ist die Farbe des Dimout-Stoffes ungleichmäßig. Die untere Schicht kann man durch die obere Schicht teilweise sehen, deshalb ist die Oberfläche der hellen Dimout-Stoffe Melange.


Außerdem sind die Dimout-Stoffe leichter, als die Blackout-Stoffe. Man kann sie als Unterstoff für dünne Gardinen verwenden.


Wie kann man Leinen oder einen anderen Stoff in den Verdunkelungsstoff verwandeln?


Es gibt eine große Auswahl an den Blackout-Stoffen, aber man kann einen gewünschten Stoff nicht immer finden. Was soll man machen, wenn ein gewöhnlicher Stoff sehr gefiel, aber die Verdunkelung für das Zimmer ist notwendig? 

Es ist sehr einfach, Gardinen Blackout zu bekommen;) Der Stoff Blackout ist von Anfang an ein technischer Stoff. Nur dann entstanden verschiedene Texturen und Designs. 


Jetzt wird der Blackout-Stoff als Unterstoff für einen gewünschten Stoff verwendet. Es macht die Gardinen teurer, aber die Vorhänge Blackout haben nicht nur einen schönen Look, sondern auch gute Funktionen. 


Bei der Auswahl an Blackout-Vorhang für ein Kinderzimmer oder Schlafzimmer (der Verdunkelungsvorhang Blackout ist gerade für diese Räume notwendig) kann man sich für verschiedene Designs entscheiden. Man kann Leinen auswählen und daraus einen Vorhang Leinen Blickdicht nähen. 


Sind Leinen-Gardinen Blickdicht pflegeleicht?


Die Verdunkelungsgardinen sind tatsächlich pflegeleicht. Sie verlieren ihre Eigenschaften mit der Zeit nicht. Befolgen Sie folgende Anweisungen, damit die Gardinen langlebig waren:


Waschen Sie die Vorhänge bei einer Waschtemperatur von unter 40 Grad. Schleudern Sie sie mit niedriger Drehzahl oder verzichten Sie auf das Schleudern. Das ist kein Problem, denn der Blackout-Stoff wird schnell trocken. 

Man darf die Blackout-Vorhänge im direkten Sonnenlicht nicht trocknen. 

Wenn Sie den Vorhang räumen wollen, rollen Sie ihn, um die Längsfalten zu vermeiden.


Man kann die Gardinen im Hängen reinigen, was sehr bequem ist.  Verwenden Sie dazu einen Staubsauger mit der Polsterdüse oder einen Dampferzeuger.