Brotbeutel: Leinen oder Baumwolle

Saftiges und frisches Brot schmeckt gut. Dabei spielt die Aufbewahrung eine wichtige Rolle. Man kann einen Brotkasten aus Metall oder Holz kaufen, aber wenn Sie sich für einen Beutel entschieden, stehen Sie sofort vor der Wahl: Leinen, Baumwolle oder Hanf? Der Beutel aus Leinen zeichnet sich durch mehrere Vorteile aus. Er hält Brot und Brötchen lang frisch. Aber was fehlt Baumwolle und Hanf?


Ist ein Brotbeutel aus Leinen der beste?

Leinen, Hanf und Baumwolle gehören zu den natürlichen Stoffen, aber sie unterscheiden sich voneinander. Hier wird eine Zusammenfassung angeboten, die Nachteile und Vorteile jedes Stoffes anschaulich darstellt.


Leinen wird aus den Flachsfasern hergestellt. Es geht um ökologische Naturfasern, aus denen ein Stoff in hoher Qualität gewebt wird.

Für: Der Leinenstoff besitzt antibakterielle Eigenschaften. Bakterien haben keine Chance. Leinen wirkt kühl, nimmt die Feuchtigkeit auf, lässt Luft durch. Alles das macht den Stoff zum besten Stoff für einen Brotbeutel. Außerdem ist Leinen robust und langlebig. Eine Brottasche Leinen sieht stilvoll und schön aus. Sie passt zur jeder Ausstattung und erinnert an Natur. Brot und Gebäck bleiben darin lange Zeit frisch. 

Wider: Leinen kostet Geld. Der hochwertige Stoff gehört zu den teuren Stoffen. Dabei ist er knitteranfällig und nicht pflegeleicht. Man darf einen Beutel nicht zu heiß waschen, sowie nicht schleudern lassen. 


Baumwolle ist auch ein Naturstoff, der aus Pflanzenfasern hergestellt wird. Es geht um am häufigsten genutzte Naturfasern überhaupt. 

Für: Der Stoff ist pflegeleicht, gut waschbar und angenehm im Griff. Ein Beutel aus Baumwolle kostet billiger. Baumwolle ist langlebig, wirkt natürlich und ist atmungsaktiv.

Wider: Baumwolle speichert die Feuchtigkeit nicht so gut wie Leinen. Brot bleibt frisch darin nur während einer kurzen Zeit. 


Hanf ist eine uralte Kulturpflanze der Welt. Daraus wird ein strapazierfähiger Stoff hergestellt, die eine tolle Alternative für gewöhnliche Stoffe bietet.

Für: Der Stoff ist Leinen sehr ähnlich. Er ist auch atmungsaktiv, robust und antibakteriell. Ein Beutel aus Hanf schützt Brot vor Schwitzen und Bakterien, reguliert Temperatur und Feuchtigkeit. 

Wider: Hanf wie Leinen knittert und nicht pflegeleicht. Aber Hanf wirkt nicht so edel wie Leinen. Der Stoff ist grob und beeindruckt nicht.


Zusammenfassung

Wenn Sie die Frage „Brotsack Leinen oder Baumwolle“ lösen, beachten Sie, wozu Sie einen Beutel brauchen? Und wenn Sie Brot und Brötchen mehr als einen Tag aufbewahren wollen, ist Leinen die beste Lösung. Längere Zeit kann man Brot in Leinen aufbewahren. Es verliert seine Geschmackseigenschaften nicht, schmeckt gut und macht Spaß. 

Wenn Sie die Frage „Brotbeutel Leinen oder Hanf“ lösen, ist die Antwort nicht offenbar. Die beiden Stoffe sind sehr ähnlich. Sie besitzen fast gleiche Eigenschaften. Die Unterschiede sind mit dem Preis und dem Aussehen verbunden. Leinenbeutel wird zum schönen Teil der Ausstattung. Das ist der Stoff mit einer Atmosphäre. Hanf sieht billig aus. Dieser Stoff kann den Raum nicht schmücken. Dabei erhöhen die beiden Beutel die Haltbarkeit des Brotes.


Brotbeutel Leinen - Test 

Ein Beutel Leinen eignet sich für die Brotaufbewahrung ideal. Im geschlossenen Raum des Beutels ist eine optimale Luftzirkulation. Dabei fehlt der rege Luftaustausch. Keine Wärme, keine Bakterien, keine Schimmel. Der Stoff ist dicht genug, um die Feuchtigkeit zu speichern, was das Erhärten verzögert. Wir erhalten Brot mit weicher Krume und knuspriger Kruste. 

Beutel Leinen kann man wieder und wieder verwenden. Wenn Sie einen Leinenbeutel ausgewählt haben, handeln Sie umweltbewusst. 

Viele Brotbeutel-Tests im Internet zeigen, dass Leinen der beste Helfer ist, wenn Sie frisches Brot lieben.