Tipps zum Entfernen von Öl- und Fettflecken aus Leinen

Wenn Sie in der Küche kochen, besteht immer die Gefahr, Öl- und Fettflecke auf Kleidung oder Tischwäsche zu bekommen. Aber machen Sie sich keine Sorge. Man kann Flecken mit Hausmittel entfernen. Dazu gibt es mehrere Methoden.

Der Ölfleck ist eine Art der hartnäckigen Flecke, deshalb ist es nicht einfach, sie zu entfernen. Der Stoff nimmt Öl sehr schnell auf. Man kann es sogar mit heißem Wasser und einem teuren Pulver aus Leinen nicht bekommen. 

Aber zu Hause gibt es in der Regel alles Notwendiges, um es zu schaffen.  


Wir bieten Ihnen mehrere Methoden an, um die besten Ergebnis zu erzielen.

Vorsicht: beachten Sie diese Hinweise


Der Leinenstoff ist sehr empfindlich. Er verträgt keine Bleichmittel und Chlor, deshalb darf man gewöhnliche Fleckenentferner nicht verwenden. Man soll sehr vorsichtig sein, wenn Sie mit Ölflecken zu tun haben.  

Es ist besonders schwer, alte Ölflecke zu entfernen. Man soll schnell handeln, solange die Flecke noch frisch sind. 

Wenn Sie Fettflecke aus Stoff entfernen wollen, probieren Sie das neue Mittel auf einem kleinen Stück des Stoffes oder auf der Rückseite aus. Diese Vorsichtmaßnahme ist sehr wichtig, auch wenn das Gemisch nach seinen Zutaten für Leinen geeignet ist.  Tragen Sie das Mittel für 3-5 Minuten auf und spülen Sie den Stoff dann. Wenn die Farbe und die Fläche des Stoffes geändert worden sind, darf man dieses Mittel nicht anwenden.


Fettflecken aus Stoff entfernen


Hier finden Sie mehrere Methoden, mit denen Sie Ölflecken aus  Stoff entfernen können. Wir nehmen ein Platzset aus unserer  minimalistischen Kollektion Lesna und versuchen daraus Öl zu bekommen.


Methode Nr. 1 – Speisesoda (Hausnatron)


Speisesoda ist ein Mittel für alle Gelegenheiten. Sie neutralisiert Säure, reinigt Wasser und absorbiert Gerüche. 

Bedecken Sie den Öl- oder Fettfleck mit Hausnatron. Wenn Sie keine Speisesoda haben, können Sie Kartoffelstärke verwenden. Warten Sie 30-40 Minuten lang. 

Nehmen Sie eine alte Zahnbürste und reiben Sie damit den Fleck. Dabei entstehen die Ballen. Sie bedeuten, dass Natron Öl aufnimmt. 

Schütteln Sie die Natronreste ab. 

Wir haben einen großen Fleck, deshalb wiederholen wir diese Methode noch einmal und bedecken den Fleck mit Natron wieder. Darauf kann man das flüssige Geschirrspülmittel gießen. 

Reiben Sie das Gemisch in den Fleck und warten Sie einige Zeit.


Methode Nr.  2 - Senf


Verwenden Sie Senfpulver. Lassen Sie es in Wasser lösen, bis Sie einen Brei erhalten haben. Bedecken Sie mit diesem Brei den Fleck und warten Sie, bis das Gemisch getrocknet hat. Entfernen Sie die Breireste vor dem Waschen.


Methode Nr.   3 – Salmiak + Glyzerin


Salmiak (ammonia solution) ist eine wässrige 10%-Lösung von Ammoniak mit dem stechenden Geruch. Sie enthält keine spiritushaltige Essenzen und Extrakte.

Bereiten Sie das Gemisch wie folgt zu: fügen Sie einen Esslöffel Glyzerin in 200 ml Wasser  und einen Esslöffel Salmiak hinzu. 

Bedecken Sie den Fleck mit dem Gemisch mit einem Wattestäbchen und warten Sie 20 Minuten lang. 

Wollen wir sehen, was wir jetzt haben.

Leinen Platzset von Varvara Home aus der Kollektion Lesna. Auf dem Platzset haben wir drei Ölflecke. Wir wenden die 1. Methode zum Entfernen des oberen Flecks, die 2. Methode zum Entfernen den linken Flecks, die 3. Methode zum Entfernen des unteren rechten Flecks an.

In 20 Minuten sehen wir, dass der obere Fleck größer wird und dass das Gemisch aus Salmiak und Glyzerin aus dem unteren rechten Fleck  fast verwitterte. 

In 40 Minuten wird der obere Fleck mit einer Zahnbürste bearbeitet. Natron verwandelt sich tatsächlich in Ballon.

Wir schütteln Natron ab und tragen es wieder auf.  Jetzt gießen wir auf Natron ein Geschirrspülmittel.  Wir reiben das Geschirrspülmittel in den oberen Fleck. Wir schütteln den Senfbrei ab und lassen den Platzset waschen.

Auf feuchtem Leinen gibt es keine Flecke. Aber je trockener Leinen wird, desto mehr sind die Flecke erkennbar.

Jetzt sehen wir, dass Natron am besten Öl aus Stoff entfernen kann. Der Fleck wurde größer, aber heller. Senf machte den Fleck gelb. Die 3. Methode half überhaupt nicht. 


Wir werden nach neuen Methoden suchen und sie ausprobieren, um die beste zu finden. 


Wir wünschen Ihnen keine hartnäckigen Flecke!