Leinen waschen: alles liegt in Ihren Händen

Leinen ist sehr empfindlich und soll schonend wie möglich gewaschen werden. Davon hängt die Langlebigkeit Ihrer Lieblingstextilien ab.  Wenn Sie sie von Hand waschen, sollen Sie genau wissen, welches Waschmittel für Handwäsche am besten geeignet ist und welche Tricks Sie anwenden können. Leinentextilien halten Ihre Form nach Waschen und freuen ihre Besitzer weiter, wenn sie richtig gewaschen sind.

Handwäsche oder Handwäsche-Programm


Wenn Ihre Waschmaschine einen schonenden Waschgang hat, kann man die Textilien in der Waschmaschine waschen. 

Aber Leinen ist zu natürlich und hat mit den Geräten nicht gern zu tun. Man soll Leinen per Hand waschen, wenn Sie Leinen-Textilien lange Zeit genießen wollen. 

Die Handwäsche ist das beste Verfahren, wenn Sie Leinen ohne Überraschungen wieder  sauber machen wollen. 

Nota Bene: Um eine richtige Handwäsche zu machen, beachten Sie die Herstellerhinweise. Sie finden sie auf dem Label. Daraus können Sie die wichtigsten Informationen: Wasch- und Bügeltemperatur, Schleuderdrehzahl  usw. entnehmen.


Achtung! Leinen. Wie geht Handwäsche?


Wir bieten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung an, um Leinen schonend zu waschen. 

Das Waschmittel für die Handwäsche soll man richtig auswählen. Beachten Sie den Zusatz von Waschalkalien (Natriumcarbonat oder Silikaten). Die Informationen darüber finden Sie auf der Verpackung. Diese Inhaltsstoffe helfen die Textilien schnell sauber machen und schaden sie dabei nicht.  Das Waschmittel mit Chlor ist für Leinen nicht geeignet, deshalb ist die Verwendung von Fleckenentfernern ausgeschlossen. Wenn es um nicht gefärbtes Leinen geht, kann man es mit einer Waschseife waschen.

Also, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Wenn Sie mit der Hand waschen wollen, schließen Sie alle Reißverschlüsse oder Knöpfe, soweit sie vorhanden sind. 

Wenn die Textilien Flecke haben, soll man sie im Voraus  entfernen oder ausspülen. 

Nehmen Sie einen großen Behälter und füllen Sie ihn mit warmem Wasser. 

Geben Sie ein Waschmittel hinzu. 

Wenn Sie weiße Textilien waschen, weichen Sie sie eine halbe Stunde lang ein. Es ist empfehlenswert, gefärbte Textilien ohne Einweichen zu waschen. 

Waschen Sie die Textilien sorgfältig. 

Spülen Sie die Kleidungsstücke in kaltem Wasser aus, solange das Waschmittel bleibt. 

Drücken Sie die Wäsche nicht, sonst kann der Stoff seine Form verlieren. Hängen Sie die Textilien, um überschüssiges Wasser zu fließen lassen. Man kann einen Wäscheständer oder ein Seil  dazu verwenden. Wenn Sie die Wäsche im Raum trocknen, stellen Sie ein Becken, um Wasser zu sammeln. 

Trocknen Sie Leinen in einem gut belüfteten Raum. Die Textilien soll man immer im Liegen trocknen. Vermeiden Sie Falten. Man bügelt Leinen leicht feucht.

Sorgen Sie für Ihr Leinen und Ihre Hände. Wenn Sie Wäsche von Hand waschen, tragen Sie eine Feuchtigkeitscreme auf Ihre Hände nach dem Waschen auf.